Zur Navigation

Wie wirkt Nutilis?

Die Produkte des Nutilis-Sortiments wurden entwickelt, um Speisen und Getränke anzudicken bzw. sind bereits auf eine optimale Viskosität angedickt, um Dysphagie-Patienten ein sicheres Schlucken zu ermöglichen.

Konsistenz von Speisen und Getränken

Zum Dysphagie-Management gehört eine angepasste Diät, bei der die Konsistenz der Speisen und Getränke adaptiert wird. Wenn Speisen und Getränke so adaptiert werden, dass sie leichter zu schlucken sind, wird das Risiko von Aspiration, Mangelernährung und Dehydrierung verringert.

Um Dysphagie-Patienten das Schlucken zu erleichtern, sind Nutilis-Produkte entweder

  • zum Andicken von Speisen und Getränken vorgesehen, um die Viskosität beim Schlucken zu optimieren oder
  • bereits auf eine spezifische Viskosität angedickt

Um sich den Bedürfnissen der Patienten besser anzupassen, bietet Nutilis ein Sortiment von Produkten an, die in drei Konsistenzstufen erhältlich sind:

  • Sirup-Konsistenz (Stufe 1) – Nutilis Powder, Nutilis Complete
  • Honig-Konsistenz (Stufe 2) – Nutilis Powder, Nutilis Aqua
  • Pudding-Konsistenz (Stufe 3) – Nutilis Powder

Jeder Patient sollte individuell behandelt und von einem Arzt beurteilt werden.

Amylaseresistente Eigenschaften für ein sicheres Schlucken

Herkömmliche Verdickungspulver auf Stärkebasis reagieren empfindlich auf das Enzym Amylase im Speichel, wodurch die Konsistenz dünner wird und den Patienten nicht in der vorgeschriebenen, sicheren Viskosität zur Verfügung steht5. Als Folge können Erstickungsanfälle, Aspiration, Aspirationspneumonie, aber auch Angst- und Belastungszustände auftreten 3,4.

Die Nutilis-Produkte besitzen amylaseresistente Eigenschaften, so dass die Konsistenz bei Kontakt mit menschlichem Speichel wesentlich besser beibehalten wird als bei herkömmlichen Produkten auf Stärkebasis. Daher erleichtert die Anwendung konsistenzadaptierter Speisen und Getränke mit amylaseresistenten Eigenschaften Dysphagie-Patienten das sichere Schlucken.
 

Referenzen

  1. ClavéP, ArreolaV, RomeaM, Medina L, PalomeraE, Serra-PratM. Accuracy of the volume viscosity swallow test for clinical screening of oropharyngealdysphagiaand aspiration. ClinNutr. 2008 Dec;27(6):806-15.
  2. EkbergO, HamdyS, WoisardV, Wuttge-HannigA, Ortega P. Social and psychologicalburdenof dysphagia: itsimpact on diagnosisand treatment. Dysphagia. 2002 Spring;17(2):139-46
  3. Day, C. Pell, D. How safeisthatthickeneddrink? Complete Nutrition. 2007;7(2):49-51.
  4. OudhuisL., HelmensH.J, KistemakerC., Thickeners for dysphagicpatients comparison of a new amylase resistantproductwithfour standard starch-basedproducts- in vivo studywithhealthyvolunteers. ESPEN 2: e83. 2007.
  5. OudhuisL., HelmensHJ, BosMA. Thickeners for dysphagicpatients comparison of a new amylase resistant product with four standard starch-based products - in vitro study. ESPEN 2: e88.2007.